Pantokrator

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Pantokrator

Beitragvon Odinus Thorus » Di 30. Mai 2023, 07:14

Wennich das Wort lesen kommt bei mir immer die Frage, ob lat. creare und griech. krattein nicht selbwurzlig sind. Immerhin sind die Bedeutungen nicht soweit voneinander entfernt.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 773
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Pantokrator

Beitragvon marcus03 » Di 30. Mai 2023, 09:06

Nein.
creo, āvī, ātum, āre (vgl. cresco, creber), schaffen, erschaffen

kratos/ kratein:
Wortbildungselement, das Nomen bildet und "Herrschaft oder Regierung durch" bedeutet, aus dem Französischen -cratie oder direkt aus dem Mittellateinischen -cratia, aus dem Griechischen -kratia "Macht, Stärke; Herrschaft, Einfluss; Macht über; eine Macht, Autorität", von kratos"Stärke", von PIE *kre-tes- "Macht, Stärke", suffigierter Form von Wurzel *kar- "hart". Das verbindende -o- wird als Teil davon angesehen. Produktiv im Englischen ab ca. 1800.

Pape verweist auf KRAS:
http://www.zeno.org/Pape-1880/A/%CE%9A% ... E%91%CE%A3

ΚΡΆΤος, τό (vgl. ΚΡΑΣ), – 1) Stärke, Kraft,
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11317
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pantokrator

Beitragvon ille ego qui » Di 30. Mai 2023, 15:18

selbwurzlig


Welch schrecklich Wort! :cry: :D
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6847
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Pantokrator

Beitragvon medicus » Di 30. Mai 2023, 20:05

ille ego qui hat geschrieben:Welch schrecklich Wort!

Google findet vier Belege von einem gewissen sinemetu.
https://www.google.com/search?q=selbwur ... e&ie=UTF-8
:suche:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6623
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Pantokrator

Beitragvon marcus03 » Mi 31. Mai 2023, 06:47

medicus hat geschrieben:Google findet vier Belege von einem gewissen sinemetu.

Und sonst keine.
Ex eo sequitur, ut .... :)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11317
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pantokrator

Beitragvon medicus » Mi 31. Mai 2023, 12:47

medicus
Augustus
 
Beiträge: 6623
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Pantokrator

Beitragvon Sapientius » Mi 31. Mai 2023, 15:39

Wenn ich das Wort lese, kommt bei mir immer die Frage, ...


Und bei mir kommt eine andere Frage: Was heißt das konkret? Das Wort hat eine konkrete Bedeutung, der theologische Pantokrator steht in Wechselbeziehung zu dem irdischen Allherrscher, dem Imperator oder Kaiser; dieser ist der Repräsentant, oder Stellvertreter oder Statthalter von jenem; der Pantokrator stützt also ideologisch die bestehenden Machtverhältnisse. Das ist die marxistische Sicht, da ist was dran, das ist aber nicht die ganze Wahrheit; der Pantokrator/Imperator spielt eine positive Rolle für das Wohl der Gesamtheit, für die Autorität der Führung; wenn sie fehlt, sieht es schlecht aus.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 884
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Pantokrator

Beitragvon marcus03 » Mi 31. Mai 2023, 17:31

Sapientius hat geschrieben:der theologische Pantokrator steht in Wechselbeziehung zu dem irdischen Allherrscher,

Zu letzterem sich der Papst einst machen wollte.
Der Papst bestimmt, wer regiert und wer nicht. Ohne den Papst sollte nichts mehr gehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-Schwerter-Theorie
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11317
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pantokrator

Beitragvon Sapientius » Do 1. Jun 2023, 10:02

Zu letzterem sich der Papst einst machen wollte.
Der Papst bestimmt, wer regiert und wer nicht.


Marce, du denkst zu einspurig, bei dir weiß man immer, wo das Böse sitzt.
Als im Jahre 800 der Papst den Frankenkönig Karl krönte und damit das weströmische Kaiserreich neu gründete, da war sonst keine Autorität da, die es sonst hätte tun können. Er handelte auch nicht aus Machtgier, sondern aus Angst, nämlich vor den von Norden her andrängenden Normannen, glaube ich.

Beim ma. Investiturstreit ging es nicht um kichliche Macht, sondern der Papst verlangte, das Bischofsernennungsrecht den Landesfürsten zu entziehen. Der "Canossagang" ist ja sprichwörtlich geworden.

Die Lehre von den zwei Schwertern geht letztlich auf Konstantin zurück, er verband beides.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 884
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Pantokrator

Beitragvon marcus03 » Do 1. Jun 2023, 12:27

Sapientius hat geschrieben:Als im Jahre 800 der Papst den Frankenkönig Karl krönte und damit das weströmische Kaiserreich neu gründete,

Der Sachsenschlächter und skrupellose Karl war ein Machtmensch.
Solche Leute heiligzusprechen ist mehr als bedenklich.

Sapientius hat geschrieben: Er handelte auch nicht aus Machtgier, sondern aus Angst, nämlich vor den von Norden her andrängenden Normannen, glaube ich.

Ich nicht.
Zudem ist er nicht wirklich fassbar:
Historiker sind sich weitgehend einig, eine objektive Darstellung Karls ist nicht möglich, Spekulationen sowie fragwürdige Überlieferungen und phantasievoll lobpreisende Ausschmückungen und Legenden – überwiegend religiös motiviert – bestimmen sein Bild bis heute.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11317
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pantokrator

Beitragvon medicus » Do 1. Jun 2023, 12:41

marcus03 hat geschrieben: phantasievoll lobpreisende Ausschmückungen und Legenden

https://www.op-online.de/region/seligen ... 91750.html
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6623
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste