Biografie des Tiberius

Fragen zur Geschichte und Archäologie des griechisch-römischen Altertums

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Biografie des Tiberius

Beitragvon Medicus domesticus » So 7. Feb 2021, 14:56

Eine neue Biografie des Tiberius soll im Februar bei der WBG erscheinen. Eine gute Biografie gibt es bisher nicht. Autor ist Prof.Dr. Holger Sonnabend. Bin gespannt... :-D

9CDDA7E6-763A-4E35-81CF-33C7A79FD8E9.jpeg
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7190
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon Medicus domesticus » Sa 3. Apr 2021, 10:19

Das Buch ist heute angekommen. Die freien Ostertage eignen sich dazu, es zu lesen. Mal sehen in welchem Licht er nach neueren Erkenntnissen den Kaiser, der bei den antiken Schreibern eher schlecht wegkommt, präsentiert. Dass man eine neuere Auffassung vertreten kann, sah ich bei Prof. Winterlings Caligula-Biografie.
:book:
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7190
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon Medicus domesticus » So 1. Aug 2021, 10:35

Eodem anno duodecim celebres Asiae urbes conlapsae nocturno motu terrae, quo inprovisior graviorque pestis fuit. neque solitum in tali casu effugium subveniebat in aperta prorumpendi, quia diductis terris hauriebantur. sedisse inmensos montis, visa in arduo quae plana fuerint, effulsisse inter ruinam ignis memorant. asperrima in Sardianos lues plurimum in eosdem misericordiae traxit: nam centies sestertium pollicitus Caesar, et quantum aerario aut fisco pendebant in quinquennium remisit. Magnetes a Sipylo proximi damno ac remedio habiti. Temnios, Philadelphenos, Aegeatas, Apollonidenses, quique Mosteni aut Macedones Hyrcani vocantur, et Hierocaesariam, Myrinam, Cymen, Tmolum levari idem in tempus tributis mittique ex senatu placuit, qui praesentia spectaret refoveretque. delectus est M. Ateius e praetoriis, ne consulari obtinente Asiam aemulatio inter pares et ex eo impedimentum oreretur.


Damals schon riesige Katastrophen. Tacitus (Tac.Ann.2,47) berichtet von einem riesigen Erdbeben in Kleinasien, heutige Türkei, und über eine großzügige Wiederaufbauspende des Tiberius.
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7190
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon marcus03 » Mo 2. Aug 2021, 08:27

Medicus domesticus hat geschrieben: und über eine großzügige Wiederaufbauspende des Tiberius.


nam centies sestertium pollicitus Caesar, et quantum aerario aut fisco pendebant in quinquennium remisit.

centies sestertium wird hier mit 10 Millionen übersetzt: (Kann das stimmen?)
https://books.google.de/books?id=LA9EDQ ... =PA150&dq=
Das wären dann 6,8 Mio Euro (aktuell: etwa 8,3 Mio)
Silberpreis

Als Berechnungsbasis möge ein Silberpreis von gut 25 EUR (September 2011) die Feinunze dienen (Die Schwankungsbreite bei Silber ist deutlich höher als bei Gold; die aktuell verfügbare Silbermenge ist übrigens geringer als die des Goldes!). Nimmt man jetzt den Denar mit 3,4 g würde sich dafür ein Wert von ca. 2,73 EUR ergeben. Da auf einen Denar 4 Sesterzen kamen, würde der Sesterz folglich einen Wert von 0,68 EUR haben.


Immobilienpreise in der Antike:
http://imperiumromanum.com/wirtschaft/w ... ise_05.htm

Für 8,3 Mio bekam man gut 60 Stadthäuser.

Wie hoch war wohl der 5-jährige Steuererlass?
Gibt es Quellen für solche Dinge?
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11315
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 2. Aug 2021, 20:11

Das lässt sich heute nicht mehr genau nachvollziehen.
Warum ich das in den Raum stellte? Es waren zwei Gründe:
Kann man Tacitus glauben? Er ist ja selbst aus der Senatorriege.
Ich glaube, dass diese centies nicht direkt auf 10 Millionen weisen, sondern auf einen, für einen normalen Römer, riesigen Betrag. Oder was verdiente denn ein Bäcker in Rom?
Ob das der Wahrheit entspricht, wird man kaum eruieren können.
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7190
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon marcus03 » Di 3. Aug 2021, 07:34

Ich hatte vergessen nachzuschlagen. centiens kann 10 Mio bedeuten:
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/centiens?hl=centies
Ich denke auch, dass das eher im übertragenen Sinn zu verstehen ist (=Riesensumme).
Denkbar wäre aber, dass diese Summe öffentlich bekannt gegeben wurde, um die
Großzügigkeit und große Hilfsbereitschaft des Kaisers zu zeigen.
Für sein Image im Reich konnte das nur von Vorteil sein.

Medicus domesticus hat geschrieben:Kann man Tacitus glauben? Er ist ja selbst aus der Senatorriege.

Warum sollte er lügen? ("sine ira et studio" war sein Selbstanspruch)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11315
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon iurisconsultus » Di 3. Aug 2021, 13:57

Kurze Ergänzung:
centies sestertium = centies centena millia sestertium = 100 x 100.000 sestertii = 10.000.000 sestertii oder 10.000 sestertia.

Ein gewisser Marcus Gavius Apicius soll sich ja umgebracht haben, weil er "nur mehr 10 Millionen Sesterzen" übrig hatte. :lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Dictator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Biografie des Tiberius

Beitragvon ille ego qui » Sa 4. Dez 2021, 15:46

@iurisconsultus / Apicius

Schade, dass sich RM nicht mehr blicken lässt ;-)

https://www.amazon.de/-/en/Robert-Maier/dp/3150087104
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6847
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01


Zurück zu Alte Geschichte und Archäologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron